Mittwoch, 3. Februar 2016

Wie alles begann!


Wie kam ich zum häkeln...

Über ein Buch


" Häkelfiguren - Liebenswerte Tiere und Puppen zum Selbermachen von Nicki Trench "


Wie ich zu diesem Buch kam weiß ich heute gar nicht mehr genau?!.
Ich glaube es war ein Zufallstreffer! Aber dieser Zufallstreffer war der Beginn einer neuen "Liebe"...

Dem Häkeln

Im Buch lerne ich einen neuen Begriff, wo ich heute noch schauen muss wie dieser geschrieben wird, 

Amigurumi!

WhaaaT? O.K. - O.K. lesen wir erstmal weiter...

Im Vorwort erfahre ich dann dass das der letzte Schrei aus Japan ist, es werden reizende kleine Projekte in Spiralrunden gehäkelt und schon mit geringen Häkelkenntnissen wären diese zu meistern!
Na dann ran ans Werk.
Was brauchte ich... ALLES ... Häkelnadel, Wolle, Schere, Sicherheitsaugen (bzw. irgendetwas was aussah wie Augen; Druckknöpfe, normale kleine Knöpfe, Filz oder ich versuchte sie aufzusticken)

Und NU? Das letzte mal häkelte ich in der Grundschule  (verdammt lange her) Zum Glück bietet das Buch einen kleinen Grundkurs


und los ging es! Das Ergebnis : eine kleine Puppe!

  
Das war der Beginn und nach vielen kleinen weiteren Projekten, sollte ein Pferd vorerst mein letztes "Häkel" Projekt sein. 


Pferd wurde ein Tag vor der Geburt unseres Kindes 2010 im Krankenhaus fertig gestellt! Danach folgte eine lange Pause....................

Doch die "Häkelsucht" holte mich 2014 mit voller Wucht wieder ein, mittlerweile gibt es einen richtigen Häkelhype!!! Ja, sogar junge Männer häkeln mit Ihren Omi's Mützen! Seitdem habe ich unzählige Projekte und Ideen gehäkelt und diese werde ich Euch in meinen nächsten Post's zeigen. Auch neues werde ich probieren, also dann 

Bis später Eure

lilalocke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!